"Wettringen blüht"

    Pünktlich sind sie da, die 2.500 kleinen Tütchen „Wettringen blüht“. Sie  enthalten eine Saatgutmischung mit 36 verschiedenen Wildblumen und 16 unterschiedlichen Kulturpflanzen.

     

    Wenn am kommenden Samstag die Gelben Säcke und der Umweltkalender 2018  verteilt werden, wird je Haushalt (mit Garten) kostenfrei ein Tütchen abgegeben. Die Bewohner des Naherholungsgebietes bekommen es bei der Abholung der Gelben Säcke beim Bürgeramt der Gemeinde.

     

    Die Idee entstand im Rathaus, Lothar Hempel, Archivar und Vorsitzender des Imkervereins Neuenkirchen/Wettringen entwickelte sie mit Bürgermeister Berthold Bültgerds.

     

    Schön wäre es, wenn die Grundstückseigentümer in ihrem (Vor-) Garten eine entsprechende Aussaat vornehmen würden. Die Samen aller Tütchen reichen im übrigen für eine Fläche von rd. 10.000 qm. Und sollten alle Samenkörner aufgehen, werden im Sommer zigtausende Wildblumen blühen.

    Hat jemand keine Aussaatmöglichkeit, kann Verbindung zum Umweltamt, Dietmar Roling (Tel.: 78-33) aufgenommen werden, der Flächen vermitteln kann.

     

    Mit dieser Aktion soll Aufmerksamkeit erzeugt  werden, denn Blühstreifen sind wichtig für Schmetterlinge, Bienen usw. und bereichern auch optisch unsere Umwelt. Und vielleicht wird der eine oder andere angespornt, in eigener Regie großflächigere Blühstreifen anzulegen.

     

     

    Auf dem Bild: Lothar Hempel, Bürgermeister Berthold Bültgerds bei der Präsentation der Saatgut-Mischung Tütchen

     

     

     

    Ansprechpartner

    Dietmar Roling

    Tel.: 02557 / 78-33


    Lothar Hempel

    Tel.: 02557 / 78-56


    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen dem ein.
    OK