"Arbeitsgespräch" mit den Tagesmüttern

    Tagesmütter bzw. Tagespflegepersonen sind eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Kindertageseinrichtungen. In Wettringen sind im laufenden Kindergartenjahr 12 Tagesmütter tätig. Ab dem nächsten Kindergartenjahr wird sich die Anzahl aus unterschiedlichen Gründen ein wenig reduzieren.

    Vor einigen Tagen konnte Bürgermeister Berthold Bültgerds die Wettringer Tagesmütter zu einem "Arbeitsgespräch" im Rathaus begrüssen, auch Nane Naberbäumer vom zuständigen Fachamt aus dem Rathaus war dabei. Damit sollte auch die bedeutsame Arbeit hervorgehoben werden.

    Bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden aktuelle Themen und Anliegen der Tagesmütter im Beisein des zuständigen Ansprechpartners, Holger Rövemeier, erörtert und diskutiert. Auch wenn es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt, so wurde doch deutlich, dass inzwischen Kreis und Land  einige Anliegen der Tagesmütter aufgegriffen haben. Beabsichtig ist, dass die Tagespflegepersonen  in in diesem Jahr, wie auch die Kindertageseinrichtungen, einen Tag der "offenen Tür" anbieten und sich vorstellen. In welchem Rahmen und an welchem Tag dieser stattfinden wird, wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

    Wer Fragen zur Kindertagespflege hat, kann sich an die Diakonie, Holger Rövemeier, Tel. 02551/144-40 wenden, der den entsprechenden Fachbereich für Wettringen leitet.

    Tagesmütter in Wettringen


    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK