Neuer Hydrant in Bilk

    Seit wenigen Wochen befindet sich am Kreisverkehr in Bilk ein neuer Hydrant. Westnetz, der Netzbetreiber der innogy, hat ihn im Bereich des Radweges installiert. Nach Absprache mit der Freiwilligen Feuerwehr, der Gemeindeverwaltung und der anliegenden Firma Schubert GmbH „imi“ wurde dieser Standort ausgewählt. Damit wurde eine Maßnahme zur Optimierung der Löschwasserversorgung in diesem Bereich umgesetzt. Seit vielen Jahren ist innogy der Wasserversorger der Gemeinde. Im Rahmen der öffentlichen Wasserversorgung hat die Gemeine diesem Unternehmen die Aufgabe zur Sicherstellung der Lösch-wasserversorgung übertragen. Westnetz verantwortet für innogy in der Region Ems-Vechte Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von 12.400 km Strom-, 2.500 km Gas- und 170 km Wassernetz.

     

    Auf dem Bild v. l. Werner Wolters (Fa. Schubert), Monika Schürmann (Referentin Kommunen, innogy), Dieter Ewering (Leiter Netzbetrieb Westnetz), Bürgermeister Berthold Bültgerds und Stefan Katerkamp (Oberbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr).

     

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK