Unternehmerfrühstück 2019

    Viele waren der Einladung der Gemeinde gefolgt.

     

    Nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr bei der Firma Bolan hatte die Gemeinde nun zum zweiten

    Unternehmerfrühstück eingeladen. Gastgeber am vergangenen Dienstag war nun die Firma ENEXIO im Gewerbegebiet.

     

    Während im Vorjahr bereits erfreulich viele erschienen waren, überraschte erneut die gute Teilnehmerzahl. Mehr als 90 Gäste konnte Bürgermeister Berthold Bültgerds in der Produktionshalle der Firma ENEXIO begrüßen.

    Das war unverfälscht, die Arbeiten in der Halle liefen weiter.

    Besonders begrüßte er Landrat Dr. Klaus Effing, der den Weg nach Wettringen gefunden hatte.


    Bevor er das Wort an den Gastgeber, Geschäftsführer Stefan Cüppers, übergab, ging er kurz auf einige aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde ein. Neben dem anstehenden Breitbandausbau im Außenbereich verwies er auf die positive Entwicklung des Industrie- und Gewerbegebietes, die einhergeht mit einer erfreulichen Entwicklung der Arbeits- und Ausbildungsplätze. Und dass sich die Gewerbesteuern analog gut entwickeln, sei ein mehr als angenehmer Nebeneffekt. Schließlich verwies er auf die die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten bzw. die unmittelbar anstehende Vergrößerung des Gewerbegebietes an der Rothenberger Straße.

     

    Stefan Cüppers referierte ausführlich über die Tätigkeitsfelder und die Entwicklung der Firma ENEXIO. Man sei Marktführer im Bereich „funktionale Oberflächen“ und liefere weltweit Lösungen für die Wasser- und Abluftbehandlung. Zu den Produkten zählen u.a. Lamellenklärer und Kühlturmeinbauten.

     

    Anschließend berichtete Landrat Dr. Klaus Effing über aktuelle Entwicklungen im Kreis Steinfurt und ging dabei auf die Arbeitsmarktentwicklung, den Markenbildungsprozess Münsterland und den Glasfaserausbau ein. Zudem verwies er auf die vielfältigen Aktivitäten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WESt).

    Der Landrat gab auch Infos zu den jüngsten Entwicklungen des Flughafens Münster-Osnabrück (FMO). Trotz des Wegfalls der Germania Airline sei man durchaus positiv gestimmt, er traue dem Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz zu, dass er hier Lösungen finden werde. Abschließend appellierte der Landrat an alle, bei der Europawahl wählen zu gehen.

     

    Im Anschluss trugen die Mitarbeiterinnen der IHK, Dorothe Hünting-Boll und Inna Gabler, über das Thema „Auszubildende finden und binden“ vor. Nicht nur in Wettringen, sondern in der gesamten Region sei die Nachbesetzung von Stellen schwierig. Bis 2030 fehlen Bewerber für Lehrstellen und ca. 70.000 Fachkräfte im Münsterland. Weniger Schulabgänger und ein Mangel an Fachkräften würden zunehmend zum Problem. Deshalb habe man verschiedene Projekte ins Leben gerufen, so auch Partnerschaften von verschiedenen Schulen und Betrieben.

     

    Bevor Bürgermeister Berthold Bültgerds sich bei den Gästen mit einem Präsent für die Vorträge und bei Herrn Cüppers für die Informationen und die Gastfreundschaft bedankte, ging der Vorsitzende der Wettringer Werbegemeinschaft, Erich Deiters, auf aktuelle Themen des Interessenverbandes ein, so u.a. auf den positiven Verlauf des digitalen Wettringer Gutscheins. Er sah die Wettringer Kaufmannschaft gut aufgestellt. Damit dieses auch gewährleistet bleibe, sei es erforderlich, auch zukünftig bestimmte Angebote vorzuhalten und zu verbessern, um für einen Ort in der Größe Wettringens eine bestmögliche Attraktivität zu gewährleisten.

     

    Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden mit vielen Gesprächen Kontakte geknüpft und gepflegt, und es wurde gefrühstückt.

     

    Mit dem Wunsch für einen erfolgreichen Arbeitstag und weiterhin beste geschäftliche Ergebnisse verabschiedete der Bürgermeister nach zwei Stunden die Anwesenden.


    Landrat Dr. Klaus Effing berichtete auch über "Aktuelles aus dem Kreis Steinfurt"



    Dank an den Gastgeber: Bürgermeister Berthold Bültgeds überreicht dem Geschäftsführer von ENEXIO, Herrn Stefan Cüppers, ein Präsent.



    Ericht Deiters als Vorsitzender der Wettringer Werbegemeinschaft informierte über Maßnahmen der WWG.


    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK