Datenübermittlung nach dem Wehrpflichtgesetz

    Die Meldebehörde übermittelt gemäß § 58 Absatz 1 und § 62 Absatz 2 Wehrpflichtgesetz dem Bundesamt für Wehrverwaltung zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den Streitkräften jeweils bis zum 21.03. des kommenden Jahres Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die dann volljährig werden.

     

    Übermittelt werden:

                1. Familienname
                2. Vornamen
                3. gegenwärtige Anschrift

     

    Nach § 36 Abs. 2 Satz 1 Bundesmeldegesetz ist die Datenübermittlung nur zulässig, wenn die Betroffenen nicht widersprochen haben.
    Widersprüche gegen die Datenübermittlung nimmt das Bürgeramt der Gemeinde Wettringen, Kirchstraße 19, 48493 Wettringen, entgegen. Der Widerspruch kann formlos oder mit einem Widerspruchsformular erfolgen.

     

    Wettringen, 30.10.2020

    Der Bürgermeister

    Berthold Bültgerds

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK