Mundschutz außen

    Gemeinsam gegen das Virus - Mund-Nasen-Schutzmasken für alle Wettringer

    Wiederverwendbare Schutzmasken für alle Wettringer! Diese erfreuliche Nachricht konnten nun Dirk und Markus Schnermann, Inhaber der Fa. Bolan, Dr. Peter Rotterdam und Bürgermeister Berthold Bültgerds verkünden.

    Über 8.000 Masken stehen zur Verfügung! In Kürze können sie für eine Schutzgebühr von 1 € erworben werden. Die Einnahme wird für einen guten Zweck bereitgestellt.

     

    Hintergrund: Wie zahlreiche Experten in den vergangenen Wochen betonten, liegt die aktuelle Hauptaufgabe bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie darin, die Infektionsausbreitung weiter zu verlangsamen. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Gesundheitssystem auch weiterhin in der Lage ist, die Infizierten bestmöglich zu versorgen.  

     

    Berechnungen dokumentieren, dass im Durchschnitt 46% der Übertragungen des Virus‘ vor dem Auftreten von Symptomen erfolgen.

    Wie wichtig Schutzmaßnahmen im persönlichen Kontakt sind, hat bereits der Chef-Virologe der Berliner Charité, Christian Drosten, betont. Etwa  ein Stück Tuch vor dem Mund würde die großen Tröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen abfangen: "Je näher dran an der Quelle, desto besser. Deswegen muss die Maske beim Infektionsträger und nicht beim Empfänger sein“, so der Virologe.


    Bundesregierung und Länder haben zuletzt beschlossen, schrittweise die bestehenden Einschränkungen bis zur Normalität zurückzuführen. Damit das gelingt, ist es erforderlich, dass alle die zur Verfügung stehenden Schutzmaßnahmen umsetzen.

    Eine dieser Maßnahmen, die aktuell bundesweit diskutiert wird, ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken. „Wir alle sollten die Schutzmasken z. B. beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, beim Betreten von öffentlichen Einrichtungen sowie beim Bus- und Bahnfahren tragen, auch wenn der Anblick zunächst befremdlich sein mag“, so Dr. Peter  Rotterdam. Die Kassenärztliche Vereinigung habe zudem mitgeteilt, Patienten nur noch mit Schutzmasken in die Arztpraxen zu lassen. 

    Dirk Schnermann von der Fa. Bolan, welche die Schutzmasken für den öffentlichen und privaten Bereich herstellt, sieht das Bereitstellen der Masken als seinen Beitrag für die Gemeinde zur Reduzierung der Infektions- und Ansteckungsgefahr.

    Bürgermeister Berthold Bültgerds, der mit der Fa. Bolan im Zuge der Herstellung der Schutzmasken zuletzt in Kontakt stand, freute sich riesig über die Spende der Firma. „Mit dieser tollen Aktion können wir alle Wettringer Bürgerinnen und Bürger ausstatten. Das ist der passende Zeitpunkt, gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion. Herzlichen Dank an die Fa. Bolan“.


    Die Schutzmasken können am Donnerstag dieser Woche sowie an nächsten Montag und Dienstag (27./28.04.) im Eingangsbereich der Bürgerhalle gegen Vorlage eines Ausweises abgeholt werden, gerne auch für den jeweiligen Haushalt (von 9 -12 Uhr und von 14 – 16 Uhr). Interessierte kommen möglichst mit dem Rad, Schutzabstände sind einzuhalten, evtl. Wartezeiten in Kauf zu nehmen.


    Die Beteiligten an dieser Aktion bedanken sich zudem bei den zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die ihren Beitrag in dieser Situation durch selbstgenähte Masken leisten bzw. geleistet haben.

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK