Heimathaus Ahlers

    Hausverwalterin Magdalene Münning übergibt den Schlüssel an Heike Kastner

     

    Über 10 Jahre war Magdalene Münning als „Gute Seele“ des Heimathauses Ahlers tätig. Zum 1. April d.J. ging sie in den wohlverdienten Ruhestand. Aufgrund der Corona-Situation wurde sie erst in diesen Tagen offiziell verabschiedet. Anwesend waren im Rathaus neben Bürgermeister Berthold Bültgerds, Personalamtsleiter Klaus Remki und Ordnungsamtsleiter Dietmar Roling sowie der Vorsitzende des Heimatvereins, Werner Janning, der Vorsitzende des Fördervereins Heimathaus, Klemens Hüwe und der Geschäftsführer des Verkehrsvereins, Franz Lohaus. Sie alle haben viele Jahre mit Magdalene Münning gut zusammengearbeitet.

     

    Bürgermeister Berthold Bültgerds zählte neben den eigentlichen Aufgaben als Hausverwalterin auch noch das umfangreiche ehrenamtliche Engagement von Magdalene Münning auf. So hat sie nicht nur zahlreiche Ausstellungen im Heimathaus organisiert und durchgeführt, sondern verschiedenste (Einzel-)veranstaltungen am und im Heimathaus begleitet. Mit hohem Engagement und Ehrenamtlichkeit, Tag für Tag und Woche für Woche, war sie dort tätig.

    Magdalene Münning sagte zu, auch zukünftig dem Heimathaus verbunden zu bleiben. Von allen, die mit ihr zusammen gearbeitet haben, nahm sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Hermann, der ebenfalls dort unterstützend war und ist, ein Präsent in Empfang.

    Vorgestellt wurde dann auch die Nachfolgerin. Heike Kastner, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Dieter bei der Verabschiedungs- und Übergabefeier anwesend war, ist im Bereich des Heimathauses als Ehrenamtliche kein unbeschriebenes Blatt, sie kennt dort viele Tätigkeiten. Sie hat die Aufgabe bereits mit Freude begonnen und bestätigte, dass sie ihre Aufgabe gerne wahrnehme.

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK