Neues aus dem Rathaus 21.08.2020

    Kurz und bündig das Aktuellste…

    Bei „Kurz und bündig“ werden die Beratungspunkte aus den Ausschüssen, die noch im Gemeinderat zu entscheiden sind, nicht bekanntgegeben bzw. nicht näher erläutert; das erfolgt nach der endgültigen Beschlussfassung im Gemeinderat.

    I.  Aus der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 17. August 2020

    Im öffentlichen Teil wurden vier Bebauungsplan- bzw. Flächennutzungsplanänderungen sowie die Änderung einer Außenbereichssatzung beraten.

     

    II. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 17. August 2020

    Auftragsvergaben

    a) Sanierung von Straßen

    In jedem Jahr werden innerorts einige Straßen partiell, d.h. punktuell, saniert. Den Auftrag hat die Firma Augustin aus Meppen erhalten. Kleinere abgesackte Fahrbahnbereiche, Rinnen oder auch Borde werden verbessert, so u. a. an der Kerneburgstraße nach Abschluss der Kanalbauarbeiten.

    b) Zufahrt neue CJD-Kita

    Die neue CJD-KiTa hinter dem Sportzentrum ist seit einigen Tagen in Betrieb. Die Fläche vor der Einrichtung ist geschottert, diese wird als Zufahrt und als Parkfläche für die KiTa genutzt, sie soll asphaltiert werden. Den Auftrag hat die Firma Gieseke, Rheine, erhalten. Die Flächen können an Wochenenden bzw. in den Abendstunden auch von Besuchern des Sportzentrums in Anspruch genommen werden.


    Mitteilungen:

    Aussichtsplattform-/steg

    In der Sitzung wurde ein eingereichter Vorschlag zum Bau eines Aussichtssteges im Bereich der Renaturierung der Steinfurter Aa am Tie-Esch vorgestellt. Dieser soll nun genauer ausgearbeitet und die Kosten ermittelt werden, bevor weitere Beratungen im öffentlichen Teil hierüber erfolgen.

     

    III. Aus der öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 18. August 2020


    Mitteilungen:

    a) Grundschule/Kindertageseinrichtungen
    Im neuen Schuljahr 2020/21 besuchen 326 Schüler/innen in 14 Klassen die Grundschule, im Schuljahr zuvor waren es 346 Schüler/innen in 15 Klassen. Eingeschult wurden 70 Schüler/innen, im kommenden Schuljahr werden voraussichtlich 80 Kinder eingeschult.

    In den Kindertageseinrichtungen werden aktuell 354 Kinder betreut, im Kindergartenjahr 2019/20 waren es 323. Erwartet wird darüber hinaus im kommenden Kindergartenjahr (2021/22) eine halbe zusätzliche Gruppe.

     

    b) Gebührenvergleiche

    Der Bund der Steuerzahler hat –wie alljährlich- die Gebühren (Schmutzwasser, Regenwasser, Abfallentsorgung) der 396 Kommunen in NRW verglichen. Auch wenn ein Vergleich aufgrund der unterschiedlichen Ausgangslagen der Kommunen schwierig ist, bleibt festzuhalten, das Wettringen bei allen Gebühren deutlich unter den Durchschnittswerten im Land liegt.

    c) Digitalausstattung in der Schule
    Derzeit gibt es drei Förderprogramme (DigitalPakt Schule, digitale Sofortausstattung an Schulen, dienstliche Endgeräte für Lehrkräfte). Das größte Paket ist der „DigitalPakt Schule“, hier können bis Ende kommenden Jahres Mittel beantragt werden. Der hierfür erforderliche Medienentwicklungsplan der Grundschule wird derzeit erstellt.

    d) Triangel
    Auf rund 60 km werden vorhandene Rad- und Wirtschaftswege zwischen Steinfurt, Neuenkirchen, Rheine, Wettringen, Ochtrup und Metelen ausgebaut. Der offizielle Spatenstich dieses Kreisprogramms , an dem sich die Kommunen mit 15 % beteiligen, erfolgt am 31. August. Die Maßnahmen zur Verbesserung des Wegeabschnittes in Wettringen (Bahndamm) auf einer Länge von rund 5,5 km sollen im kommenden Jahr beginnen.

    IV. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 18. August  2020


    Auftragsvergaben

    a) Waschplatte

    Der Ausschuss hat den Auftrag für den Bau einer Waschplatte am Bauhof an die Firma Krüselmann, Neuenkirchen, erteilt. Auf dem Bauhof wird ein Waschplatz mit einer integrierten Fläche für eine Tankanlage errichtet. Hier können Fahrzeuge, Geräte, Mülltonnen pp. gereinigt werden. Optional besteht die Möglichkeit einen Tankstellenbereich einzurichten. Der Ölabscheider wird erneuert.

    b) Spielplatz Rothenberge

    Ende Juli wurde im Wege der Dringlichkeit beschlossen ein Spielgerät (Kletteranlage) für den Spielplatz Rothenberge zu bestellen. Der Haupt- und Finanzausschuss genehmigte nun den Auftrag zur Lieferung des Spielgerätes an die Fa. Kompan, Flensburg. Die Anlieger werden das Gerät in Eigenleistung aufbauen, so dass dieses voraussichtlich im Laufe September genutzt werden kann. Die Ehrenamtlichen um die Spielplatzgemeinschaft haben zudem Spendengelder generiert, die in die Gesamtmaßnahme einfließen

    Herzliche Grüße und allen ein schönes Wochenende!

     

    Berthold Bültgerds

    Bürgermeister

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK