Hundkot bitte beseitigen

    Jetzt, wo der Schnee geschmolzen ist, sieht man dort, wo Hundehalter mit ihren Vierbeinern häufig ausgehen (z. B. Bahndamm, Poggenbach) leider zahlreiche „Tretminen“.

    Viele Bürger und Bürgerinnen, die die ersten warmen Tage für einen kleinen Spaziergang nutzen, ärgern sich zurzeit über die zahlreichen Hinterlassenschaften.

    Aufgrund der Situation und der vermehrten Beschwerden weist die Verwaltung zum Start in die „Freiluft-Saison“ nochmals auf die Regeln hin. Grundsätzlich gilt, dass Hunde so zu halten sind, dass von ihnen keine Gefahren für die öffentliche Sicherheit ausgehen. Zu beachten sind die Anleinpflicht und, dass Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen sind. Die Verschmutzungen durch Hundekot stellen vor allem eine Beeinträchtigung des Ortsbildes dar Wer die Hinterlassenschaften seines Tieres nicht beseitigt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden kann.

    Damit es möglichst nicht zu solchen Verunreinigungen und damit zu verständlichen Verärgerungen kommt, unterstützt die Gemeinde die Hundehalter mit kostenlosen Gassibeuteln, die an verschiedenen Stellen zur Verfügung gestellt werden. Die Beutel sind nach Gebrauch im Restmüll zu entsorgen.

     

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK