Neues aus dem Rathaus vom 11.10.2021

    Kurz und bündig das Aktuellste…

    Bei „Kurz und bündig“ werden die Beratungspunkte aus den Ausschüssen, die noch im Gemeinderat zu entscheiden sind, nicht bekanntgegeben bzw. nicht näher erläutert; das erfolgt nach der endgültigen Beschlussfassung im Gemeinderat.


    I. Aus der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 4. Oktober 2021


    Straßenbaumaßnahme „Parkplatz Schwimmhalle“ und „Friedhofstraße“

    Aktueller Planungsstand


    Der Gemeinderat hatte Mitte des Jahres über die oben genannten verschiedenen Straßenbaumaßnahmen einschl. „Albert-Schweitzer-Str.“ beraten.
    Der Auftrag für den Straßenendausbau „Albert-Schweitzer-Straße“ wurde inzwischen erteilt. Darüber hinaus wurde festgelegt, den „Parkplatz Schwimmhalle“ zu modernisieren und den Teilabschnitt der Friedhofstraße (von der Bültstraße bis zur Werninghoker Straße) zu sanieren. Im Rahmen der damaligen Beratungen wurde u.a. angeregt, die Barrierefreiheit zu berücksichtigen und Querungshilfen in Höhe der Altenwohnanlage Leusbrock und der Schwimmhalle zu schaffen. Darüber hinaus waren die Punkte „Beleuchtung“, „E-Ladesäule“ sowie „Behinderten-parkplätze“ ein Thema. Die aktualisierten Planunterlagen wurden von der Verwaltung vorgestellt und fanden die Zustimmung des Bauausschusses, er wird noch ganz leicht modifiziert. Infos gibt das Bauamt, T. 7840.

    Mitteilungen

     

    • Sperrung der Tie-Sch-Straße
      Aufgrund der Radewegearbeiten ist in den Herbstferien und zwar vom 11.10. bis einschließlich 22.10.2021 eine Vollsperrung der Tie-Esch-Straße notwendig. Entsprechende Informationen, insbesondere zur Umleitung, werden zeitnah erfolgen (s. heutige Ausgabe der Wettringer Woche).
    • Grabenreinigung Poggenbach
      Der Wasser- und Bodenverband Vechte und Steinfurter Aa teilte mit, dass der Poggenbach im Bereich zwischen den Brücken von der Konrad-Adenauer-Straße und der Wilhelm-Busch-Straße zur Verbesserung Wasserdurchflusses gereinigt werden muss. Die Arbeiten sollen in Kürze ausgeführt werden.

    • Feuerwehreinsatz
      Bürgermeister Berthold Bültgerds sprach angesichts des am heutigen Tage erfolgten Wohnungsbrandes im Ortskern (Hügel 2) den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr sowie den Rettungskräften seinen ausdrücklichen Dank für das schnelle und fachkundige Eingreifen aus. Erfreulicherweise wurden keine Personenschäden gemeldet.


    II. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 4. Oktober 2021

     

    Mitteilugen

    • Klage zurückgezogen
      Die Firma „Plotzki Außenwerbung“ hat vor einigen Tagen die im Jahre 2019 eingereichte Klage gegen den Kreis Steinfurt auf Erteilung einer Baugenehmigung für die Errichtung einer beleuchteten Werbeanlage am Gebäude Hügel 2 (ehemals Uhrmacher Ewering) zurückgezogen. Die Klage richtete sich auch gegen den gemeindlichen Bebauungsplan, der entsprechende Werbeanlagen untersagt.


    III. Aus der öffentlichen Sitzung des Haupt und Finanzausschusses am 5. Oktober 2021

    Festsetzung verkaufsoffener Sonntage
    Die Wettringer Werbegemeinschaft hat für die Jahre 2022 bis 2024 beantragt, im Rahmen der Veranstaltungen „Dorffest“, „Herbstfest“, „Martinsmarkt“ und „Nikolausmarkt“ die Sonntage jeweils geöffnet zu haben. Die Freigabe erfolgt durch eine zu beschließende ordnungsbehördliche Verordnung. Vor dem Erlass der neuen Verordnung sind Gewerkschaften, Kirchen, Handelsverband und IHK anzuhören. Der Ausschuss sprach sich dafür aus, das Anhörungsverfahren auf der Grundlage des Entwurfs der „Ordnungsbehördlichen Verordnung“ und auf der Basis des gestellten Antrages durchzuführen.

    Mitteilungen

    • Heimatpreis NRW des Kreises Steinfurt 2021
      Die Gemeinde Wettringen hat den Heimatpreis NRW 2021 vor einigen Wochen vergeben.
      Auch der Kreis Steinfurt hat nun 3 Preisträger ausgezeichnet. Erfreulicherweise wurde auch der Gemeinschaftsgarten Wettringen prämiert, sogar als Sieger. Darüber hinaus wurden die Interessengemeinschaft „Hasenhöhle“ in Rheine-Mesum und das „Westfälische Feldbahnmuseum“ in Lengerich als Preisträger gewürdigt.

    IV. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Haupt und Finanzausschusses am 5. Oktober 2021

     

    1.  Auftragsvergaben
    Aufgrund der notwendigen Brandschutz- und der festgelegten Infrastrukturmaßnahmen für den Campingplatz „Haddorfer Seen“ wurden die Arbeiten zur Umsetzung des ersten Bauabschnittes öffentlich ausgeschrieben. Den Auftrag für die Tief-, Straßen- und Leitungsarbeiten erhält die Firma Spieß, Beesten. Der Auftrag wurde im Wege einer Eilentscheidung durch den Haupt- und Finanzausschuss erteilt, die Arbeiten sollen noch in diesem Monat starten.
    Darüber hinaus hat der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, die Ingenieurleistungen zur Umsetzung des nächsten Bauabschnittes an das Büro Wiehager, Hörstel, zu erteilen.

    2.  Auftragsvergabe
    Sanierung Pumpstation Wochenendhausgebiet Haddorf.
    Die Pumpentechnik des Pumpwerks in Haddorf am Stovernweg (Wochenendhausgebiet) ist sanierungsbedürftig. Die über 40 Jahre alten Pumpen hatten zuletzt erhebliche Störungen. Den Auftrag für die Erneuerung der kompletten Pumpentechnik einschließlich Steuerschrank erhält die Firma Michalowski, Vechta.

    3.  Auftragsvergabe
    Einsatzkleidung für die Freiwillige Feuerwehr

    Der Firma Brandschutzcenter Brinck, Münster, wurde bereits im Vorjahr der Auftrag über zunächst 2 Chargen von jeweils 30 Sätzen Einsatzjacken und -hosen für die Freiwillige Feuerwehr erteilt. Nun wird die Firma für die Beschaffung der 3. Charge (40 Sätze Einsatzbekleidung) ebenfalls den Auftrag erhalten. Hierfür hat sich der Haupt- und Finanzausschuss ausgesprochen.

    4.  Planungsleistungen Radwege
    Der Gemeinderat hat am 1.7.2021 beschlossen für die Planung der Radwege „Burgsteinfurter Damm“ (zwischen August-Kümpers-Straße und Sofienstraße) und vom Haddorfer See bis zur Landesgrenze Niedersachsen (Gemeinde Ohne) auf den Weg zu bringen.
    Der Haupt- und Finanzausschuss hat nun beschlossen, für beide Maßnahmen den Auftrag an das Planungsbüro Hahm, Osnabrück, zu vergeben. Beide Wege sollen unter Verwendung von Fördermitteln für den Radverkehr verbessert werden.

     

    Herzliche Grüße

     

    Berthold Bültgerds

    Bürgermeister

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK