Verbrennen von Schlagabraum bis 15. März

    Schlagabraum, der bei der Pflege von Landschaftshecken, Kopfweiden und Ufergehölzen angefallen ist oder noch anfällt, darf bis zum 15. März verbrannt werden. Beim Verbrennen sind Mindestabstände einzuhalten. Diese betragen 200 m von bebauten Ortsteilen, 100 m von einzelnen Gebäuden, 25 m von Straßen und 10 m von Wirtschaftswegen. Die Verbrennung sollte vorzugsweise auf Ackerflächen erfolgen. Eine Gefährdung von Personen oder Sachwerten muss ausgeschlossen sein. Die geplante Verbrennung ist vorher beim Ordnungsamt (Tel.: 7833) anzuzeigen.

    Schonzeit für Hecken und Gehölze beginnt am 1. März

    Das Zurückschneiden und auf-den-Stock-setzen von Landschaftshecken und anderen Landschaftsgehölzen darf nach der gesetzlichen Regelung nur noch bis zum 28. Februar erfolgen.

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK