Auf dem Skateboard durch die Ferien

    Rollende Räder und coole Skater bestimmten am Donnerstag und Freitag das Bild auf dem Schulhof in Wettringen. Dort starteten 20 Kinder und Jugendliche mit einem kostenlosen Skateboard-Workshop unter Federführung von echten Profis. Den Workshop führt die Initiative skate-aid durch, die Skateboard-Legende Titus Dittmann ins Leben gerufen hat und von innogy unterstützt wird.

     

    skate-aid versteht Skateboarden nicht einfach als sportliche Freizeitbetätigung, sondern verfolgt einen eigenen Ansatz der Kinder- und Jugendarbeit, wie skate-aid-Gründer Titus Dittmann erklärt: „Wir machen Kinder stark und fördern durch Skateboarding weltweit Selbstvertrauen, Teamgeist, Eigenverantwortung, Zielstrebigkeit und ihre freie Entfaltung. Unabhängig von sozialer Herkunft, Sprache, Religion, Nationalität oder Kultur. Wir möchten über skate-aid nicht nur Spaß auf vier Rollen ermöglichen. Die Kinder und Jugendlichen lernen, Fehler zu tolerieren, nach dem Hinfallen selbstverständlich wieder aufzustehen und das Fahren auf dem Skateboard so lange zu probieren, bis es klappt.“

     

    Bürgermeister Berthold Bültgerds, Nane Naberbäumer von der Verwaltung und innogy-Kommunalbetreuerin Monika Schürmann eröffneten die Veranstaltung gemeinsam mit den beiden Trainern von skate-aid, Daniel Krasse, Maik Giersch und Co-Trainerin Antonia Hohmann. Die Trainer haben viel Erfahrung mit der Leitung von Workshops im In- und Ausland. Unter der Begleitung der Profis lernten die Teilnehmer nicht nur ihre ersten Tricks auf dem Board, sondern erhielten mit Spiel und Spaß auch ein sicheres Gefühl auf dem Deck.

     

    Im Fokus standen Bewegung und Energieaktionen, aber auch die Materialkunde und fachgerechte Boardmontage. Die Kinder hatten bei dem Workshop die Möglichkeit sich auf dem Board auszutoben, unter fachlicher Leitung ihr Fahrkönnen zu verbessern und gemeinsam Spaß zu haben.

     

    innogy Kommunalbetreuerin Monika Schürmann freute sich:  „Es ist toll, dass wir dieses Projekt in Wettringen ermöglichen konnten. Das waren zwei spannende Tage mit viel Spaß für alle Beteiligten.“ Dem schloss sich Bürgermeister Berthold Bültgerds mit einem Dank an alle an, die diese besondere Veranstaltung ermöglicht und begleitet hatten.



    Bei Rückfragen

    Nina Bentz

    T +49 541 3162182

     

     

    Über die innogy SE

    Die innogy SE ist das führende deutsche Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 44 Milliarden Euro (2016), mehr als 40.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 16 europäischen Ländern. Mit ihren drei Geschäftsfeldern Netz & Infrastruktur, Vertrieb und Erneuerbare Energien adressiert die innogy SE die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy stehen unsere 23 Millionen Kunden. Diesen wollen wir innovative