Bewuchs zurückschneiden

    Die Gemeindeverwaltung bitte alle Eigentümer und Nutzungsberechtigten von Grundstücken, die an Straßen, insbesondere an Geh- und Radwege grenzen, die Bepflanzung zu kontrollieren und den Überwuchs bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden.
    Wenn der Bewuchs zu Sichtbehinderungen an Straßenkreuzungen und
    -einmündungen führt, ist ebenfalls ein Rückschnitt vorzunehmen.

    Die hierbei anfallenden Äste und Zweige können bei der Strauchgutabfuhr am 4. März entsorgt werden.

    Ansprechpartner

    Dietmar Roling, Tel.: 02557/7833

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK