Neues aus dem Rathaus 24.01.2020

    Kurz und bündig das Aktuellste…

    I.      Aus der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 20. Januar 2020

     

    Mitteilungen:

    Der Energieversorger innogy wird jeweils dienstags alle 14 Tage für ca. ein halbes Jahr mit dem sog. „Energiemobil“ vor Ort sein. Für Interessierte und Kunden werden Serviceleistungen zu Abrechnungen sowie Beratungen zu verschiedenen Themen, u.a. zur Energieeinsparung, angeboten.

     



    II.      Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 20. Januar 2020

    Auftragsvergaben

    In Höhe der Firma Eisen + Baustahl Pohlmann, deren neues Büro-/Betriebsgebäude nun fertiggestellt ist, ist ein Teilstück des Siemensweges in Richtung Bilker Straße auszubauen. Auf einer Länge von rund 30 Metern wird Verbundsteinpflaster verlegt. Den Auftrag für die Arbeiten erhält die Firma Deupmann, Neuenkirchen.


    Mitteilungen:

    a)  Kanalsanierung Bahnhofstraße
    Der Busbahnhof wird in diesem Jahr erneuert, ebenso wird in diesem Bereich die Bahnhofstraße saniert. Vor diesem Hintergrund wurden die Kanäle überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der Schmutzwasserkanal von der Einmündung Bergstraße bis zum Ende des Busbahnhofes im Zuge der Baumaßnahme zu erneuern ist. Ein Fachbüro wird die erforderliche Ausschreibung vornehmen.

    b)  Sanierung Wirtschaftswege 2019
    Hierfür standen 170.000 € im Haushaltsjahr 2019 zur Verfügung, nach Endabrechnung wurden rund 172.000 € verausgabt. Insgesamt wurden 4 Maßnahmen umgesetzt.

    c)   Ersatzbepflanzung
    In Höhe des Eingangs „Aldi“ ist ein Baum zu entfernen, da dieser regelmäßig das Pflaster anhebt, außerdem steht er zu nah am Gebäude. Dafür werden Ersatzbepflanzungen an anderer  Stelle vorgenommen.

     

     

    III.      Aus der öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses  am 21. Januar 2020


    Mitteilungen:

    Mitte Dezember hat der Wahlausschuss die Wahlbezirke für die im September stattfindende Kommunalwahl festgelegt. Wenige Tage später folgte für das Land NRW ein Gerichtsurteil, dass es auch hier notwendig macht, die Wahlbezirke geringfügig anzupassen. Mit der Modifizierung der Wahlbezirke wird sich der Wahlausschuss in seiner nächsten Sitzung am 3. Februar befassen.

     

     

    IV.      Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 21. Januar 2020

     

    Genehmigung einer Dringlichkeitsentscheidung
    - Gittermattenzaun

    Der Haupt- und Finanzausschuss hat eine gefasste Dringlichkeitsentscheidung genehmigt. Die Kommunalversicherung der Gemeinde hat nach Prüfung empfohlen, im Hinblick auf die Verkehrssicherungspflicht den Regenrückhaltegraben entlang des Radweges „ehemals Bahndamm“ und der K 61 (südlich der Rothenberger Straße) einzuzäunen. Um unter Berücksichtigung der Lieferzeiten keine Zeit zu verlieren, wurde eine Dringlichkeitsentscheidung getroffen. In diesen Tagen wird die Firma Richter auf einer Länge von rund 500 m einen Doppelstabgittermattenzaun aufstellen.

     

     

    Mitteilungen:

    a)  Drogeriemarkt
    Angesichts der Lage Wettringens, umgeben von Nachbarorten mit entsprechenden Märkten, halten sich die Drogeriemarktbetreiber hinsichtlich einer Ansiedlung nach wie vor zurück. Die Verwaltung befindet sich weiterhin in Gesprächen mit Betreibern.


    b)  Einzelhandelskonzept
    Nach 2010 und 2015 ist nun beabsichtigt, das Einzelhandelskonzept zu aktualisieren. Angesichts der eingetretenen Veränderungen und zur weiteren Optimierung und Sicherung des Einzelhandelsstandortes  soll die Neufassung erfolgen.



    Herzliche Grüße und allen ein schönes Wochenende!

     

    Berthold Bültgerds

    Bürgermeister

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK