Neues aus dem Rathaus

    Kurz und bündig das Aktuellste…

     

    1. Aus der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 07. Juni 2018

     

    1.  Neubau 380 kV-Höchstspannungsfreileitung Wesel-Meppen
    Mitarbeiter der Firma Amprion erläuterten im Ausschuss das Vorhaben; bereits in der Vergangenheit wurde hierüber im Fachausschuss zweimal informiert. Der Verlauf der Höchstspannungsfreileitung orientiert sich im Wesentlichen an der vorhandenen 220 kV- Freileitung. Die Höhe der Masten in Wettringen betrage zwischen 60 und 80 m. Sie sind damit deutlich höher als die der vorhandenen 220 kV –Leitung. Der Schutzstreifen unterhalb der neuen Freileitung beträgt 64 m. Mit den betroffenen Grundstückseigentümern seien Gespräche geführt worden. Im Zuge der Planung habe man es vermieden, Wohnhäuser zu „überspannen“, im Bereich des Andorfs habe man gar eine Verschwenkung vorgenommen. Hinsichtlich des Mindestabstandes zu Wohnhäusern wurde mitgeteilt, dass die Empfehlung 400 m zu Wohnsiedlungen und 200 m zu freistehenden Häusern betrage. Im Einzelfall werden diese Abstände unterschritten. Mit der neuen Leitung werde auch die Versorgungssicherheit für die Gemeinde verbessert.
    Hinweis: Derzeit läuft das sogenannte Planfeststellungsverfahren. Planunterlagen incl. Gutachten und Immissionsberechnungen liegen im Rathaus (Zimmer 5) bis zum 27.6.2018 aus oder sind im Internet auf der Homepage der Bezirksregierung Münster abrufbar (http://www.bezreg-muenster.de/de/service/bekanntmachungen/verfahren/energieversorgung/380kv_asbeck_haddorfer-see/index.html)

    2.  Mitteilungen

    Neue Umspannanlage hinter der Ortslage Maxhafen
    Die neue Umspannanlage wird derzeit angebunden. Umfangreiche Erdarbeiten sind hierfür notwendig. Im Juli werden Tiefbaumaßnahmen im Bereich der Wohnsiedlung Tie-Esch und der Ortslage Maxhafen durchgeführt. Ab September erfolgen Kabelverlegungen in den Bereichen Vollenbrok, Andorf und Rothenberge.

     

    Gleichstromtrasse A-Nord

    Dieses Planvorhaben läuft eigenständig neben der Maßnahme 380kv-Höchstspannungsleitung. Derzeit finden die Antragskonferenzen der Bundesnetzagentur statt (vergleichbar dem Planfeststellungsverfahren). Eine der Alternativrouten führt durch Wettringen (Rothenberge-Hinterberg, Brechte). Die Gemeinde hat hierzu Stellungnahmen abgegeben, eine weitere wird folgen. Der von der Fa. Amprion bevorzugte Korridor (westlich von Wettringen) ist auch aus Sicht der Gemeinde besser geeignet. Dieser Vorzugskorridor tangiert nicht  das Gemeindegebiet.

     

     

    2. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 07. Juni 2018

     

    Mitteilungen

     

    Bauliche Verbesserungen von Wegen
    Die wassergebundenen Wege im Bereich des Badesees in Haddorf werden instand gesetzt. Die Arbeiten werden von der Firma Thomas Wolbeck, Metelen, durchgeführt. Bis zu den Sommerferien soll die Maßnahme abgeschlosssen sein.

     

    3. Aus der öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12. Juni 2018

     

    Mitteilungen

     

    a) DOC-Erweiterung Ochtrup

    Die Bezirksregierung Münster hat die Flächennutzungsplanänderung der Stadt Ochtrup zur beabsichtigten Erweiterung des Designer-Outlet-Centers (DOC) genehmigt. Die Bezirksregierung stellte fest, dass die geplante Erweiterung zu Kaufkraftabflüssen in den Umlandgemeinden führen wird, dieses stelle jedoch nach den gesetzlichen Regelungen kein Genehmigungshindernis dar.
    Sobald die Zeitschiene zur Fristwahrung einer Klageerhebung feststeht, werden die Nachbarkommunen von Ochtrup, die gegen die Erweiterung sind, da sie schädliche Wirkungen auf ihre Ortszentren sehen, den weiteren Weg abstimmen. Ein Klageverfahren wird in Erwägung gezogen.

     

    b) Breitbandausbau im Innenbereich
    Die Deutsche Glasfaser teilte mit, dass man die im Ortskern noch vorhandenen wenigen sogenannten weißen Flecken (unversorgte Bereiche), die keine Glasfaserversorgung haben, in den nächsten Wochen erschließen werde. 

     

     

    4. Aus der nichtöffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12. Juni 2018

     

    1.  Auftragsvergaben, Architektenleistungen
    Wie berichtet, wird die Kindertageseinrichtung an der Werninghoker Straße, die KiTa „Kleine Strolche“, um zwei Gruppen erweitert. Den Auftrag für die weiteren Architektenleistungen erhält das Architekturbüro Ratering, Wettringen.  

     

    2.  Mitteilungen

    Nepomuk- und Marienstatue an der Werninghoker Straße
    Die beiden Skulpturen sollen restauriert/konserviert werden.
    Hierfür liegen Angebote vor. Vor Durchführung muss noch eine Abstimmung mit der Denkmalpflege beim Landschaftsverband erfolgen, danach wird der Auftrag erteilt, so dass noch in diesem Jahr die Restaurierung erfolgen kann. Die Kosten trägt die Gemeinde.
     

     

    Allen ein schönes Wochenende und den Fußballfreunden einen guten WM Start und schönen Turnierverlauf!

     

    Berthold Bültgerds

    Bürgermeister
    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen dem ein.
    OK