Neues aus dem Rathaus

    Kurz und bündig das Aktuellste…


    1)   Aus der öffentlichen Bau- und Planungsausschusssitzung vom 16.10.2017


    • Aktuelle Maßnahmen der Westnetz GmbH zur Stromversorgung
      Die Westnetz GmbH errichtet derzeit die neue Umspannanlage hinter der Ortslage Maxhafen. Hierdurch soll zukünftigen Herausforderungen (Energiewende, erneuerbare Energien) vorgesorgt werden. Vorgesehen ist, die die neue Umspannanlage im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2018 in Betrieb zu nehmen.

         Damit das vorhandene Stromnetz an die neue Technik angebunden werden kann, sind demnächst in mehreren Bauab

         schnitten umfangreiche Arbeiten mit einem Volumen von rd. 3,3 Mio. € vorzunehmen.

         Hierüber berichteten Herr Reinke und Herr Baumeister von der Westnetz GmbH in der Sitzung. Die insgesamt sechs

         Bauabschnitte beinhalten den Ersatz bzw. Neubau von Schaltschränken, die Verlegung von Leitungen in offener und ge

         schlossener Bauweise und die Demontage von Freileitungen.
         Die konkreten Maßnahmen werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

    • Baugebiet „Dörper Kämpe“ – Straßenendausbau
      Das Baugebiet „Dörper Kämpe“ ist fast vollständig bebaut. Im kommenden Jahr kann nun der komplette Endausbau der Straßen vorgenommen werden.
      Die Straßenplanung wurde bereits in 2013 beschlossen und nun in der Sitzung noch einmal vorgestellt und erläutert.
      Die Ausschreibung für die Straßenbauarbeiten wird Ende 2017 vorgenommen, so dass die Arbeiten im Frühjahr des nächsten Jahres beginnen können.
      Die Anlieger werden zu gegebener Zeit informiert. Fragen hierzu beantwortet das Bauamt (Wolfgang Westhues, ' 78 – 40) und siehe unter www.wettringen.de (Aktuelles).


    Mitteilungen:

    • Sanierung „Welberger Damm“
      Die Fahrbahn des Welberger Damms (von der Metelener Straße bis zum Haus Nr. 24) wird ab dem kommenden Montag saniert.
      Einzelheiten hierzu können der Pressemitteilung entnommen werden. Für Fragen steht das Bauamt (Roman Raue, ' 78-41) zur Verfügung.
    • Neue Sirenenanlage
      Demnächst wird die alte Sirenenanlage vom Gebäude „Metelener Str. 40“ (Tankstelle)  entfernt.  Die neue Sirene, die den neuesten technischen Anforderungen entspricht, wird auf dem gemeindeeigenen Gebäude „Lükenbleiche 5“ installiert. Die Gesamtkosten hierfür betragen rd. 6.500 € und werden durch Landesmittel finanziert.
    • DOC-Erweiterung
      Bekanntlich soll das DOC in Ochtrup erneut erweitert werden auf rund
      20.000 qm.
      Der Rat der Stadt Ochtrup hat Ende September einstimmig den Feststellungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes und den Satzungsbeschluss zur Änderung des Bebauungsplanes für die DOC-Erweiterung gefasst. Zuvor wurden alle von den benachbarten Kommunen gegen dieses Projekt vorgetragenen Bedenken als unbegründet zurückgewiesen. 25 Kommunen und 4 Landkreise hatten in Sorge um ihre Innenstädte und Kaufleute kritisch Stellung genommen.
      Offen ist derzeit, wie die Bezirksregierung Münster in dem jetzt anstehenden Verfahren zur Prüfung der Genehmigungsfähigkeit der Flächennutzungsplanänderung entscheiden wird. Sollte es trotz der massiven Bedenken zu einer Genehmigung kommen, werden die Kommunen die für eine gerichtliche Überprüfung erforderlichen Schritte einleiten. Die Gemeinde Wettringen wird sich wie bisher ebenfalls beteiligen und gegen die vorgesehene Erweiterung positionieren.

    2)   Aus der nichtöffentlichen Bau- und Planungsausschusssitzung vom 16.10.2017

    Auftragsvergaben:

    • Kanalsanierung Schmutzwasserkanäle „Schröerskamp“
      Die Firma Kiel, Münster, erhielt den Auftrag zur weiteren Sanierung der Schmutzwasserkanäle „Schröerskamp“.
      Sog. partielle Schäden wurden bereits von der Firma behoben. Auf einer Länge von fast 200 m werden demnächst  sog. „Inliner“ eingebaut. Hierbei handelt es sich um eine grabenlose Rohrsanierung, die günstiger ist als eine Sanierung der Kanäle in offener Bauweise mit Tiefen von 2,5 bis 3 m.
      Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende des Jahres durchgeführt.

    3)   Aus der öffentlichen Haupt- und Finanzausschusssitzung vom 17.10.2017


    Mitteilungen:

    • Herbst-Ferienangebot Skate-Longboard-Workshop
      Auf Initiative der Gemeinde bietet die Firma innogy am 26. und 27.10 einen kostenlosen Skate- und Longboard-Workshop an. Dieser wird von erfahrenen Trainern geleitet, an beiden Tagen wird das Ferienangebot, das für Kinder im Alter von 10 bis 17 Jahren gilt, von 10.00 bis 16.00 Uhr durchgeführt. Näheres siehe hierzu die separate Pressemitteilung. Interessenten wenden sich an das Rathaus, Nane Naberbäumer, Tel. 7814.
    • Gleichstromtrasse „A-Nord“
      Die Gemeinde hat der Firma Amprion, die das Projekt durchführt (Gleichstromverbindung von Emden bis zum Niederrhein, vornehmlich mit Erdkabel) Hinweise zu dem alternativen Trassenverlauf, der auch Wettringen betrifft, gegeben.
      Amprion teilte mit, dass sie derzeit die eingegangenen Hinweise im Hinblick auf die Festlegung für eine Trassenvariante prüfen. Die Entscheidung werde voraussichtlich Anfang 2018 getroffen.
      • Flüchtlinge

      In den nächsten Tagen werden der Gemeinde weitere sechs Flüchtlinge (eine fünfköpfige Familie und eine Einzelperson) zugewiesen. Der Gemeinde wurden in diesem Jahr somit bisher 18 Flüchtlinge zugewiesen. Insgesamt hat Wettringen damit seit Mitte 2015  179 Flüchtlinge aufgenommen.


      4)   Aus der nichtöffentlichen Haupt- und Finanzausschusssitzung vom 17.10.2017


      • Gemeindewohnhaus Metelener Straße 1 und 3

      In dem neuen Mietwohngebäude entstehen 10 Mietwohnungen mit Wohnflächen zwischen 63 und 115 m². Die Verwaltung hat im Ausschuss die Kriterien für eine sachgerechte Vermietung erläutert. 

      Das Gebäude ist frei finanziert, ein Wohnberechtigungsschein ist nicht erforderlich. Mit der Fertigstellung des Gebäudes wird im Spätsommer 2018 gerechnet.

      Interessenten, die eine Wohnung benötigen, können sich bei der Verwaltung, Klaus Remki, Tel. 7812, melden.

       

      Freundliche Grüße, einen guten Start ins Wochenende und allen Schülerinnen und Schülern schöne Herbstferien!

       

      Berthold Bültgerds

      Bürgermeister

      Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen dem ein.
      OK