Sozialhilfe

    Grundsicherung im Alter und bei

    Erwerbsminderung (Sozialhilfe)

    Allgemeine Leistungsbeschreibung


    Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII unterteilt sich in „Hilfe zum Lebensunterhalt"  (3. Kapitel SGB XII) und „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ (4. Kapitel SGB XII)

    Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten ältere und dauerhaft voll erwerbsgeminderte Menschen.

    Anspruch auf Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung haben Personen, die


    • die Altergrenze  erreicht haben

      oder

    • volljährig und dauerhaft voll erwerbsgemindert sind

      und
    • ihren Lebensunterhalt nicht durch eigenes Einkommen und Vermögen sicherstellen können und
    • ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben.


    Die Grundsicherung wird auf Antrag gewährt. Ob Sie die Voraussetzungen für die Berechtigung erfüllen, werden unsere Mitarbeiter im Einzelfall prüfen.

    Für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.



    Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe)

    Allgemeine Leistungsbeschreibung


    Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten insbesondere Menschen im erwerbsfähigen Alter, für die vorübergehend aus gesundheitlichen Gründen keine Erwerbstätigkeit möglich ist. Dies sind z.B. Bezieher einer befristeten Rente wegen Erwerbsminderung.

    Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt haben Personen, die

    • ihren Lebensunterhalt nicht durch ihr Einkommen und Vermögen sicherstellen können


    und

    • keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) beim Jobcenter haben.
    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen dem ein.
    OK