Statuen wurden restauriert

    Die Statue des Hl. Nepomuk und die Marienstatue an der Werninghoker Straße wurden Ende August durch ein von der Gemeinde beauftragtes Fachunternehmen restauriert und erstrahlen nun im alten Glanz. Beide Statuen sind aus Baumberger Sandstein gefertigt. Die Nepomuk-Statue wurde bereits 1719 errichtet und stand lange Zeit an der Einmündung Vogtshof/Metelener Straße. Dort lag früher der bereits 1830 abgebrochene Gräftenhof Paschen. Mit Abbruch des Hofes verschwand auch die Gräfte, sodass im Jahr 1955 die Versetzung des Brückenheiligen an die Aabrücke der Werninghoker Straße erfolgte. Die Marienstatue entstand um 1760 und befindet sich seit 1966 an ihrem aktuellen Standort am Schulzentrum. Mit der Restaurierung soll der Istzustand bewahrt werden. In Abstimmung mit der Fachabteilung der LWL-Denkmalpflege wurde bewusst auf eine Ergänzung fehlender Teile an der Nepomuk-Statue verzichtet.

     

    Ansprechpartner

    Dietmar Roling, Tel.: 02557/7833

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen dem ein.
    OK