Gemeinde Wettringen
Kirchstraße 19
48493 Wettringen
Tel  02557 78-0
Fax 02557 78-45
info@wettringen.de

Sitzung des Gemeinderates am 02.05.2016

Rathaus

Am Montag, dem 2. Mai 2016, findet die nächste Sitzung des Gemeinderates statt. Die Sitzung beginnt um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses und hat folgende Tagesordnung:



 

Weiterlesen: Sitzung des Gemeinderates am 02.05.2016

 

Neues aus dem Rathaus

Kurz und bündig das Aktuellste…

Rathaus
1) Aus der öffentlichen Bau- und Planungsausschusssitzung vom 18.04.2016

Überdachung des Eingangsbereiches der Bürgerhalle

Im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2016 wurde vorgeschlagen, die Überdachung des Eingangsbereiches der Bürgerhalle zu vergrößern.

In der Sitzung wurde ein erster Vorschlag mit einer Kostenschätzung vorgelegt. Der Bau- und Planungsausschuss hat die Thematik angesichts der ersten Kostenkalkulation für eine ganzflächige Glasüberdachung vertagt und wird sich demnächst erneut hiermit befassen. Bis dahin sollen von der Verwaltung weitergehende Informationen und ergänzende Vorschläge, auch für eine kleinere Überdachung, eingeholt werden.

Allgemeines

Mobilfunkabdeckung im Wohngebiet Tie-Esch

Einige Bürger haben den Wunsch an die Verwaltung herangetragen, die Mobilfunkabdeckung im Bereich der Ortslage Wohnsiedlung Tie-Esch zu verbessern. Vodafone teilte mit, dass beabsichtigt sei, demnächst den Mobilfunkstandort im Andorf auf den 4G-Standard (LTE) aufzurüsten. Ein genauer Zeitpunkt wurde jedoch nicht genannt. Die Telekom gab an, dass ein neuer Standort im Gewerbegebiet geplant sei, dieser werde die Situation im Wohngebiet Tie-Esch ein wenig verbessern, aber nicht zu einer grundlegenden Leistungssteigerung führen. Ein neuer Sendestandort sei darüber hinaus im dortigen Wohngebiet derzeit nicht geplant.

Weiterlesen: Neues aus dem Rathaus

   

Hunde anleinen

hunde-anleinenDas Ordnungsamt der Gemeinde bittet, Hunde nicht frei laufen zu lassen. Viele Bürger fühlen sich bedroht oder belästigt, wenn sie einem freilaufenden Hund begegnen. Wird ein Verstoß gegen die Anleinpflicht angezeigt, kann das Ordnungsamt ein Bußgeld festsetzen. Insbesondere muss mit einem Bußgeld gerechnet werden, wenn sich der freilaufende Hund als aggressiv erweist oder durch sein Verhalten Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. In der freien Landschaft sollten Hundebesitzer jetzt besondere Rücksicht nehmen, denn für die Wildtiere beginnt die Zeit, wo sie ihren Nachwuchs bekommen und jede Störung vermieden werden sollte.
Hundehalter haben auch darauf zu achten, dass der Hund keine öffentlichen oder privaten Anlagen und Wege verschmutzt. Tritt eine Verschmutzung ein, muss diese unverzüglich beseitigt werden.

   

Fahrverbot für Busreisen von Jugendlichen in Frankreich am 30. Juli und 6. August 2016

Sollten Sie sich bereits in der Planungsphase für die Sommerferien befinden, möchten wir Sie auf eine Information aufmerksam machen, die uns von Seiten des Rates der Gemeinden und Regionen Europas erreicht hat.

Am 30. Juli und 6. August 2016 sind Busfahrten mit Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) in Frankreich nicht gestattet. Es wird darum gebeten, das Busfahrverbot für diese Tage zu berücksichtigen.

Diese Regelung, die seit 1982 besteht, hat ihren Ursprung in einem schweren Busunglück und dem erhöhten Verkehrsvorkommen in Frankreich während der Sommerurlaubszeit.

   

Deckel der Abfalltonne muss sich schließen lassen

Übervolle Restmülltonnen kleinAbfalltonnen dürfen nur soweit gefüllt werden, dass sich der Deckel schließen lässt. So lautet die Regelung in der Abfallentsorgungssatzung der Gemeinde. Tatsächlich kann man jedoch an Abfuhrtagen oft feststellen, dass Mülltonnen weit über das Maß hinaus vollgemacht werden. Werden solche Tonnen entleert, fällt meist etwas daneben und Straße oder Gehweg werden verschmutzt. Die Entsorgungsfirma ist berechtigt, überfüllte Tonnen stehen zu lassen.
Sollte der Platz in der Abfalltonne einmal nicht ausreichen, können im Einzelhandel, zurzeit bei Füßner, Edeka und Bauersachs, einzelne Beistellsäcke der Entsorgungsfirma Reiling erworben werden. Für Familien mit Kindern unter zwei Jahren und für Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen stellt das Bürgeramt der Gemeinde die Beistellsäcke kostenlos zur Verfügung. Fällt regelmäßig mehr Abfall an, als in die Abfalltonne hinein passt, sollte bei der Gemeinde, Tel.: 7833, eine größere Tonne bestellt werden.

   

Seite 1 von 2


































© Gemeinde Wettringen 2011

Passwort vergessen?

Benutzername vergessen?