Investitionspaket Radwegebaumaßnahmen

    In Wettringen werden in den Jahren 2020 – 2021 für acht Maßnahmen rd. 4,5 Mio. € zur Verbesserung der Radfreundlichkeit investiert. Die Maßnahmen erfolgen an Straßen in Trägerschaft von Land, Kreis und Gemeinde. Alle Maßnahmen werden durch Zuschüsse von Fördermitteln oder in Kofinanzierung des Landes durchgeführt und folgen dem Ziel, die Alltagstauglichkeit der Wege für die Radnutzung zu verbessern.

    Bürgermeister Berthold Bültgerds zeigt sich sichtlich erfreut über den Fortschritt zur Umsetzung des Maßnahmenpaketes: „Wir wollen die gute Infrastruktur weiter verbessern für den Radverkehr, um sowohl die Tourismus- und Freizeitradler zu fördern als auch dem Alltagsverkehr eine Alternative zum PKW zu bieten.“


    Im laufenden Jahr und in 2021 werden folgende Maßnahmen umgesetzt:

     
    Bezeichnung der Maßnahme:
                            
    Länge:                  
    Kosten:Status:
    1.
    Sanierung Radwegeabschnitt 100-Schlösser-Route in Haddorfrd. 2,1 kmrd. 110.000 €abgeschlossen
    2.
    Anlegung eines Radweges entlang des Markenweges
    zu den Haddorfer Seen
    rd. 700 mKosten inkl. Grunderwerb: rd. 290.000 €abgeschlossen
    3.
    Anlegung eines Radweges entlang des Rheiner-Ohner-Dammes von der Gaststätte Goralski bis zur Gemeindegrenze Neuenkirchen rd. 300 m
    Kosten inkl. Straßenverlegung: rd. 385.000 €abgeschlossen
    4.
    Neuanlegung des ZOB inkl. Verbesserung der Anbindung an den Bahndamm und Neuasphaltierung des Bahndamms im Bereich des ZOB (Triangel-Rad-Rundweg) rd. 110 mKostenanteil Radwegebau: rd. 45.000 Baubeginn erfolgt
    5.
    Anlegung eines Radweges entlang der Burgsteinfurter Straße vom Kreisverkehr „B 70n“ („Geflügelhof“) bis zum Wirtschaftsweg „Lange Stiege“ (Burgsteinfurt) rd. 1,3 kmrd. 1,2 Mio. €Baubeginn erfolgt
    6.
    Anlegung eines Radweges entlang der Burgsteinfurter Straße von der Ortsmitte bis zum Kreisverkehr „B 70n“ („Geflügelhof“)rd. 1,2 kmrd. 1,5 Mio. €Durchführungszeitraum voraussichtlich ca. September 2020 bis Mai 2021
    7.
    Beteiligung am Projekt „Triangel – Das schnelle klimafreundliche Radwege-3-Eck im Kreis Steinfurt“, bauliche Optimierung des Bahndamm-Radweges für Alltagspendler rd. 4,7 kmKostenanteil Abschnitt Wettringen:
    rd. 780.000 €
    Durchführung voraussichtlich in 2021
    8.
    Anlegung eines Radweges entlang des Rheiner-Ohner-Dammes von der Gaststätte Goralski bis zum Eingangsbereich des Campingparks Haddorfer Seenrd. 540 mrd. 220.000 €Durchführung voraussichtlich im Jahr 2021


    Darüber hinaus sind weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsfreundlichkeit unter Einbezug von Fördermitteln, insbesondere in der Ortsmitte, vorgesehen.

     


    nachrichtlich

    Radrouten durch Wettringen:

    Auch der Radverkehrstourismus gewinnt regional zunehmend an Bedeutung. Nachfolgende touristische Radwege führen durch das Wettringer Gemeindegebiet:

    - 100-Schlösser-Route (Nordkurs)

    - Aa-Vechte-Route

    - Vechtetalroute

    - Radbahn-Münsterland

    - Radroute „Max-Clemens-Kanal“


    Weitere Informationen zu den Radrouten sind beim Münsterland e.V. zu finden.



    Ansprechpartner technische Umsetzung:Ansprechpartner Förderung/Liegenschaften:
    Bauamt   
    Wolfgang Westhues
    Tel.: 02557 / 78-40  
    Bauverwaltung
    Markus Rehers
    Tel.: 02557 / 78-30


     

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK