Corona-Schnellteststelle

    • Die Corona-Schnellteststelle geht in Wettringen ab Mitte/Ende nächster Woche auf dem Dorfplatz in Betrieb.
    • Die gemeinsame Lösung von Neuenkirchen und Wettringen ist kurzfristig geplatzt.

    Nachdem bereits die Wigbold-Apotheke und Dr. Hoang Corona-Schnelltests für die Neuenkirchener Bürgerinnen und Bürger anbieten können, liegt nun auch die Genehmigung des Kreises Steinfurt für ein weiteres Testzentrum im ehemaligen netto-Markt an der Emsdettener Straße vor. „Ich freue mich, dass wir sehr schnell die Räumlichkeiten und einen Dienstleister für Neuenkirchen finden konnten und nun auch der Kreis seine Zustimmung gegeben hat“, sagt Bürgermeister Willi Brüning am Freitag.

     

    Bereits am 8. März gab es erste Gespräche zur Einrichtung eines gemeinsamen Testzentrums mit der Gemeinde Wettringen an der Gemeindegrenze. „Leider ist der Betreiber für dieses gemeinsame Projekt abgesprungen, so dass nun der Plan B greift, der parallel dazu weiterverfolgt wurde“, erklärt Brüning weiter. Dieser Plan B sieht ein Schnelltestzentrum im ehemaligen netto-Markt in Neuenkirchen vor. „Nach der Genehmigung des Kreises kann es jetzt endlich losgehen“, so Brüning weiter.

     

    Ab dem 22. März können dort die ersten Schnelltests vor Ort durchgeführt werden. Eine Terminvergabe ist ab Montag über www.schnelltest-neuenkirchen.de möglich. Bis zu 100 Tests können hier stündlich in der Zeit von montags bis samstags zwischen 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr durchgeführt werden. Dazu werden sogenannte Spucktests eingesetzt, die ohne Abstrich durch die Nase durchgeführt werden können. Das Ergebnis bekommt man dierekt im Anschluss oder digital.

     

    Für die Gemeinde Wettringen wird es, neben den bestehenden Testmöglichkeiten in den Arztpraxen Dr. Rotterdam und Dr. Grützner, voraussichtlich ab Mitte/Ende nächster Woche eine „Drive-In-Testung“ auf dem Dorfplatz geben, die Teststelle kann aber auch zu Fuß aufgesucht werden. Eine Terminvergabe ist unter www.schnelltest-wettringen.de

     

    Zudem sei geplant, mobile Testungen in St. Arnold und gegebenenfalls in den Wettringer Ortsteilen durchzuführen. „Nachdem der Plan eines gemeinsamen Testzentrums leider nicht aufgegangen ist, bin ich froh, dass wir nun schnell eine gute Alternative anbieten können“, sagt Wettringens Bürgermeister Berthold Bültgerds. Die Drive-In-Lösung auf dem Dorfplatz sei eine schnelle Lösung. „Wir müssen schauen, wie am Ende das tatsächliche Verkehrsaufkommen ist und gegebenenfalls alternative Standorte anbieten“.

     

    Betrieben werden die Schnelltestungen in Neuenkirchen und Wettringen von dem Wettringer Unternehmen lightconcept, die in der Region als Dienstleister für (Groß)Veranstaltungen bekannt ist. „Durch unsere Erfahrungen und Personal aus der Veranstaltungsbranche, konnten wir uns schnell auf die neuen Aufgaben einstellen und arbeiten hier mit medizinisch geschulten Personal zusammen“, erklärt Andreas Meinardus von der lightconcept GmbH & Co. KG. Weiterer Vorteil: Durch die weggebrochenen Veranstaltungen kann das Unternehmen seine Mitarbeiter durch diese neuen Aufgaben weiterhin beschäftigen.

    „Wir freuen uns, den Bürgern in Neuenkirchen und Wettringen nun ein Stück weit Sicherheit in der Corona-Pandemie durch die Schnelltests anbieten zu können“, so Meinardus weiter. Mit den mobilen Teams wolle man auch in den Außenbereichen insbesondere den älteren Mitbürgern eine Gelegenheit zum Testen geben. „Vorstellbar ist aber auch, die mobilen Teams bei Veranstaltungen – wenn sie denn wieder möglich werden – einzusetzen“, sagt Meinardus.

     

    Sein Dank geht auch an Bernhard Werning, der sofort bereit war, den ehemaligen netto-Markt in Neuenkirchen als Räumlichkeit zur Verfügung zu stellen.

     

    „Für Wettringen habe man sich zunächst für die Drive-In-Lösung mitten im Ortskern entschieden, je nach Ablauf und Bedarf können wir bezogen auf den Standort nachjustieren“, ergänzt Wettringens Bürgermeister. Grundsätzlichen stünden aber alle Angebote den Neuenkirchener und Wettringer Bürgern zur Verfügung.

     

    Zur Terminreservierung:

    www.schnelltest-neuenkirchen.de

    www.schnelltest-wettringen.de


    Sollte man kein Zugriff auf das Internet haben, ist auch eine Terminvereinbarung vor Ort möglich.


       

    Auf dem Bild v.l.: v.l. Dietmar Roling, Ordnungsamt, Raphael Berndzen, Andreas Meinardus (beide Fa. lightconcept),  Bürgermeister Berthold Bültgerds


    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK