Unternehmerabend

    Traditionell laden die Wettringer Werbegemeinschaft (WWG) und die Gemeinde Wettringen die Einzelhändler und Gewerbetreibenden regelmäßig zum Unternehmerabend ein.

     

    Nach der coronabedingten Pause kamen am vergangenen Mittwoch, 03.11.2021, über 80 Teilnehmer aus Wirtschaft, Handel, aber auch aus Politik und Verbänden zusammen. Veranstaltungsort war die Aula der Ludgerusgrundschule und dieses hatte seinen guten Grund. Vor der Veranstaltung hatten die Gäste die Möglichkeit, die neue im Sommer an den Start gegangene Private Realschule zu besichtigen. Mitglieder des Träger- und Fördervereins der Schule führten die Interessierten in Kleingruppen durch die Räumlichkeiten und gaben ausführlich Auskunft.

     

    Bürgermeister Berthold Bültgerds begrüßte sodann in der Aula die Gäste. Sein besonderer Gruß galt dem Landrat des Kreises Steinfurt, Dr. Martin Sommer. Er gab zunächst einen Überblick über die allgemeine wirtschaftliche und finanzielle Situation der Gemeinde, über die Entwicklung und die Anzahl der Arbeitsplätze im Gewerbegebiet sowie über die Situation des Einzelhandels im Ortskern. Er machte noch einmal deutlich, dass der „Wettringer Weg“- möglichst niedrige Steuersätze bei einem ausgeglichenen Haushalt - für Rat und Verwaltung alternativlos sei. Steuererhöhungen seien immer nur das letzte Mittel. Im kreisweiten Vergleich habe Wettringen die geringsten Steuersätze. Hiervon profitieren Unternehmen und Bürger*innen.

     

    Landrat Dr. Martin Sommer hielt sodann ein spontanes Grußwort und unterstrich, dass er praktisch „der höchste Wirtschaftsförderer im Kreis“ sei. Er ging auf die allgemeine wirtschaftliche Lage im Kreis ein und verwies darauf, dass freiwillige Ausgaben und Investitionen nur dann möglich seien, wenn die wirtschaftliche Situation positiv sei.

     

    Nachfolgend stellte sich Linda Deiters vor, die als „Citymanagerin“ in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Wettringer Werbegemeinschaft bzw. dem Einzelhandel im Ort diesen stärken möchte. Aufgrund einer Landesförderung wird sie befristet in Teilzeit diesen Aufgabenbereich übernehmen. Angestellt ist die gebürtige Wettringerin bei der Wettringer Werbegemeinschaft.

     

    Im Anschluss folgte ein Vortrag von Sandra Staudt aus Münster, „Leading Unique“. Auf diese Bezeichnung ging sie kurz ein, die Bedeutung „einzigartige Führung“ erklärte sie in ihrem interessanten Vortrag zum Thema „Unternehmertum, das Schule macht“. Der spannende Redebeitrag mit „klarer Kante“ und Lösungsfindungen in Bezug auf Firmen- und Menschenführung war hochinteressant. Teamfördernde Führungsstile, Selbstzweifel, Selbstsicherheit, dies gepaart mit klaren und nachvollziehbaren Beispielen bewegte die Zuhörer.

     

    Nachfolgend stellte Melanie Gerke die Private Realschule Wettringen ausführlich vor. Sie ging auch auf Kooperationen von ortsansässigen Firmen mit der Schule ein, sie brachte Bespiele zu Projektarbeiten in verschiedenen Berufsfeldern. Melanie Gerke, die im Februar neue Leiterin der Schule wird, erläuterte das Konzept der Schule und auch hier hörten die Gäste gespannt zu.

     

    Zum Schluss und nach einem Einstieg durch Bürgermeister Bültgerds erläuterte Gregor Bals von der Wettringer Werbegemeinschaft ausführlich die Thematik „Gewerbeschau 2023“. Er gab einen Rückblick auf die Veranstaltung von 2018, denn alle fünf Jahre wird seit 1999 die Gewerbeschau erfolgreich durchgeführt. Eine enge Zusammenarbeit und eine entsprechend hohe Beteiligung der Betriebe seien erforderlich für das Gelingen der anstehenden Gewerbeschau. Die Vorbereitungen werden in den nächsten Wochen starten.

     

    Nach diesem Schlusswort endete der offizielle Teil, bevor es mit einem Imbiss und Gesprächen weiterging.

     


    Auf dem Bild v.l. Bürgermeister Berthold Bültgerds, Melanie Gerke (Private Realschule Wettringen), Referentin Sandra Staudt, Landrat Dr. Martin Sommer, Gregor Bals und Linda Deiters (beide WWG)

    Zur Optimierung dieses Webauftritts werden ggf. Cookies verwendet. Mit der Nutzung unserer Seiten willigen Sie dem ein.
    OK